Dienstag, 12. Mai 2009

Pea Pod

Zum Klamöttchennähen hatte ich heute überhaupt keine Motivation. Doch da mir in absehbarer Zukunft die Zeit zum Nähen sehr knapp werden wird, wollte ich den Tag nicht ungenutzt verstreichen lassen und habe so in meiner Verzweiflung wenigstens eine Tasche genäht.



Stoffe: Amy & Ikea
Schnitt: Kostenloser Download von hier.
Das Futter habe ich so eingenäht, dass innen keine Nähte zu sehen sind, bzw. versäubert werden müssen.
Die Pea Pod hat auf beiden Seiten diese geraffte Außentasche und innen gibt es eine Reißverschlußtasche und eine weitere, abgesteppte Tasche für Handy & Co.
Die Tasche hat eine reelle Größe, ohne wuchtig zu wirken und eine wirklich schöne Form.
Da ich jedoch bekennende 1-Taschen-Nutzerin bin, werde ich dieses Schätzchen eventuell eintauschen. Mal sehen.

Kommentare:

  1. Ich fand den Stoff bei der anderen Tasche ja nicht so schön, bzw nicht so passend zu mir. Bei der Tasche find ich ihn WUNDERSCHÖN!!!!!!
    Ganz toll!
    Ach ja, Rike und Taschen.... grins

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Toll deine Pea Pod. Überleg' dir, ob du sie wirklich abgibst. Ich liebe diesen Taschenschnitt sehr, sie sieht so chic aus und hat eine tolle Größe.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Die Tasche ist so toll geworden! Dank Deiner Inspiration habe ich mir gerade das Schnittmuster ausgedruck! Losgehts... Noch eine Frage: Gibt es einen Trick bzgl. der Tasche was das Futter anbelangt? Ich möchte auch keine Schrägstreifen verwenden. Ich gehe mal zuschneiden, vielleicht hast Du ja kurz Zeit, es mir zu erklären!

    GLG Yles

    AntwortenLöschen
  4. @Yles: Schau Dir doch mal meinen WIP zur Alles-Dabei-Tasche an. Genau so habe ich das auch bei der PeaPod Tasche gemacht, nur, dass es in diessem Fall keinen Seitenstreifen gibt.
    Nachdem die RV-Hälften zwischen Außen- und Innenstoff genäht sind (Innenstoff dabei am Anfang und Ende 2-3cm NICHT feststeppen!!!)
    wird der RV-Zipper eingefädelt. Anschließend nähst Du die Seitennähte von Außen- und Innentasche und vollendest das Ganze mit dem Einsetzen der Taschenböden, wobei Du die eine Seite des Futter-Taschenbodens offen läßt zum Wenden. Diese Wendeöffnung dann ganz zum Schluß knappkantig steppen und damit schließen.
    That's all! Diese Verarbeitung ist meiner Meinung nach die einfachste UND sauberste.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Einen dicken Knutsch und vielen Dank für Deine Mühe! So sollte auch ich es kapieren! Danke.

    LG Yles

    AntwortenLöschen