Mittwoch, 10. Februar 2010

MISS-geschick(t)?

Manchmal gibt es Tage, da passieren Dinge, die gibt's eigentlich gar nicht, oder es sollte sie zumindest nicht geben!

Die Kleine hat es geschafft, in ein wenige Tage altes Shirt einen kleinen Riss zu fabrizieren, natürlich gut sichtbar, mitten auf der Vorderseite.

Kein Problem, denkt die Mutter, da stick' ich doch einfach was drüber!

Gesagt, getan. Und was muss ich nach Beendigung des Stickvorgangs sehen? Der besagte Riss wurde nicht ÜBERstickt, sondern kunstvoll UMstickt und ist somit nicht unsichtbar, sondern noch extra betont aus der Aktion hervorgegangen!!!

Was nun - sprach Zeus, bzw. die Mutter (mit einigen unschönen Flüchen im Hinterkopf)....- aus der Not, eine Tugend. Was sonst?!



1) Das Verhängnis
2) Webstoff auf der linken Seite hinter die Stickerei gelegt und von rechts festgesteckt
3) Die Umrisse der Stickerei nachgenäht
4) Umriss von links
5) überschüssiger Stoff weggeschnibbelt
6) Das Stückchen Stoff mit dem Riss "zwischen den Lippen" knappkantig weggeschnitten

...und fertig ist die Negativ-"Applikation"

Und mit diesem Ergebnis bin ich recht zufrieden und finde, das Shirt ist somit "gerettet"!

Kommentare:

  1. Nein, das ist nicht gerettet, das ist erst jetzt richtig perfekt! Einfach nur klasse, wirklich.
    Liebe Grüße,

    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Du hättest eine rote Borte aus dem Riss kommen lassen können, dann würde der Mund die Zunde rausstrecken. ^-^
    Aber so ist es natürlich gut gelöst!
    Liebe Grüße, Nova

    AntwortenLöschen
  3. So ist es doch viel netter- lass das aber nicht die Tochter wissen. Sonst kommt sie regelmäßig mit Löchern in den Klamotten, wenn du sie so kreativ und liebevoll verwandelst.
    :)

    AntwortenLöschen
  4. Gut, wenn Frau sich zu helfen weiß. Es sieht aus, als wär es immer so gewesen.

    AntwortenLöschen
  5. daumen hoch,gute idee!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  6. Klasse - manchmal muß man zu seinem Glück gezwungen werden :-9
    Ich finde, es macht so richtig was her...
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  7. Was alles entsteht, wenn man nicht einfach aufgibt, ein bisschen flucht und keine Bedenken bezüglich karierter Zähne hat ...

    Schön geworden.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen