Dienstag, 16. Februar 2010

BigBag No.2

Damit ich auf dem Stoffmarkt keinen Haltungsschaden wegen einseitiger Belastung bekomme...

Um Details zu sehen, bitte einfach auf das Foto klicken!


Aus diesem Ikea-Stoff wollte ich von Anfang an eine großflächige Tasche nähen, um den großen Rapport des Stoffes möglichst gut ausnutzen zu können.
Um den alpinen Touch des Stoffmusters zu unterstreichen fand ich rot/weißen Vichy-Karostoff als Kombipartner ideal.

Den Oberstoff habe ich mit Volumenvlies gedoppelt und anschließend einige der großen Konturen im Muster nachgesteppt, um einen leicht plastischen Effekt zu erzielen.

So - nun ist aber gut mit großen Taschen. Die beiden reichen wieder für eine Weile!

Und überhaupt... eigentlich näh' ich ja gar keine Taschen!

Kommentare:

  1. einfach toll! Ich bin begeistert! Vielleicht probier ich das auch mal... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Da kann der Stoffmarkt ja kommen ... auch wenn du die Taschen, die du gar nicht nähst, gar nicht brauchst. (-;

    Die Tasche ist wirklich genial schön und auch noch so praktisch.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, damit Du keine einseitige Belastung hast mußt Du unbedingt zwei vollmachen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ok- um gleichseitig belastet zu werden, trägst du wohl beide. Zumal sie so schön geworden sind. Gute Ausschnitte aus dem großrapportigen Stoff hast du ausgesucht!

    AntwortenLöschen