Freitag, 13. August 2010

Schwedischer Apfelkranz

Letztens wurden wir bei einer Freundin mit leckerstem Apfelmarzipanhefekranz verwöhnt. Das Rezept ist ein Fundstück aus einem schönen Blog. Den Link werde ich bei Gelegenheit nachreichen, denn momentan kann ich ihn leider nicht mehr finden und mein Computer mag nicht so, wie ich das gern hätte, was das Suchen äußerst mühsam macht...

Edit: Hier hab ich nun den Link endlich gefunden: Beim Nordlicht...

Und das Rezept habe ich nur minimal verändert: Bei mir sind zwei geraspelte Äpfel(anstelle eines geriebenen) drin und nicht ganz so viel Marzipanmasse, weil man aus 200g (in einer Packung) ganz prima zwei Kuchen machen kann, wenn man sich mit jeweils 100g pro Kuchen begnügt. Reicht aber auch aus.



LECKER...kann ich Euch sagen! SEHR lecker!

Gleich zweimal habe ich ihn diese Woche gebacken. Zuerst für die lieben Kollegen und heute nochmal für die liebe Familie, die beim letzten Mal mit großen, traurigen Augen leer ausgegangen war... die Armen!

Schwierig ist das Rezept im Grunde nicht, aber man braucht gute 3 Stunden Zeit, da zuerst der Teig und später noch der Kranz jeweils ca. 45-60 Minuten "gehen" muss. Dann noch eine Backzeit von ca. 40 Minuten und ein bisschen Zubereitungszeit und schon hat man die drei Stunden beisammen.
Nebenher - bzw. in den "Zwangspausen" - lässt sich aber ganz gut lästige Hausarbeit verrichten. Staubsaugen & Co. werden somit auch gleich noch erledigt... Ein richtig praktischer Genuss also, dieses Prachtstück.
Man kann ihn übrigens auch in einer Springform backen - sieht auch klasse aus!

Kommentare:

  1. Mjam....der sieht aber richtig lecker aus!!!

    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Eine wahre Augenweide.... lecker und ich kann ihn riechen! Die Bäckerin in Person.
    Grüße V

    AntwortenLöschen
  3. oh mein gott:;-)))

    herzliche grüße von barbara die unbedingst das rezept haben muss!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Oh Heike, was machst Du bloß? Gerade komme ich vom Joggen und Du weckst Lust auf Kuchen....
    Bitte bitte den Rezeptlink nachreichen!
    LG! Karina

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das leckere Rezept!!!
    Mein Mann liebt Marzipan - da werde ich ihn zum Geburtstag überraschen!
    Liebe Grüße, Bettina BeAu*tiful

    AntwortenLöschen