Samstag, 26. Februar 2011

Under the sea...

Nehmt Euch doch ein paar Minuten Zeit...



Besonders der winzige rot-weiße Knallkrebs hat es mir angetan - das Kerlchen ist gerade mal zwei Zentimeter groß und ist ständig am Bauen!
Und die Boxerkrabbe, die erinnert doch stark an einen Cheerleader, wie sie da mit ihren Anemonenbüscheln herumwedelt.
Und natürlich die beiden Clownies, die nach mehreren Wochen nun endlich entdeckt haben, dass eine Anemone extra für sie bereitsteht!
Und...überhaupt finde ich Pele's gesamtes Nano-Riff-Projekt einfach nur klasse!

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    dein Filmchen ist zu groß (d.h. dein Design deines Blogs zu schmal.. in der "Schreibleiste" ) das hatte ich auch...
    Ich hate früher Meehrwasserbecken mit Nanos. Und in meinem 50er Würfel hatte ich einen Fangschreckenkrebs, der musste aber ausquatiert werden (ja ich hab ihn tatsächlich einfangen können, weil das Becken noch sehr jungfräulich war...) und in meinem 12l Nano hatte ich auch einen Miniknallkrebs!! Ich hab mir ein Blaulicht gebaut und saß manchmal die halbe Nacht vor dem Becken, nur um einen kleinen Blick zu erhaschen oder dem sonstigen Treiben zuzuschaun. Nanos sind deffinitiv das beste TV-Programm!!!
    (...und wieder kommen traurig die Erinnerungen an meine Tierchen hoch *schnüf*)
    Schönen Sonntag...

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, da könnte ich stundenlang zusehen. Der rot-weiße erinnert mich mit seiner unermüdlichen Bauerei an die Doozer von den Fraggles (baggern muß man doch, tanzen kann man morgen noch....)
    Mache mich übrigens jetzt ans Werk und stelle noch mehr Sachen ein.
    LG und einen schönen Sonntag!
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Deine Clownies wälzen sich in der Anemone wie mein Kater in der Minze.
    Das ist derart nett- Tochter ist auch ganz gebannt von eurem Filmchen. Danke!

    AntwortenLöschen