Montag, 21. Februar 2011

Nine-Patch-Lattice-Summer-Quilt

Was hier seinen Anfang nahm, wurde gestern vollendet.

Für die Rückseite habe ich die noch übrigen 3 Patch-Blöcke ordentlich in Szene gesetzt und einen Teil der Stoffreste als breite Bordüre verarbeitet. Kombiniert mit frischgrünem Baumwollsatin ergibt dies ein Gesamtbild, das sich nicht zu verstecken braucht. Zumindest fällt es mir einigermaßen schwer zu entscheiden, welche Seite mir selbst besser gefällt...



Auch dieser Quilt ist wieder komplett maschinengequiltet im Meandermuster, diesmal jedoch nicht so eng, wie ich es bisher immer gemacht habe, sondern in sehr großzügigem Verlauf.
Dabei eine Gleichmäßigkeit des "Musters" zu erzielen, fand ich wesentlich schwieriger, als mit dem kleinformatigen Meandermuster. Die Größe der Stiche variiert auch gern mal, wenn man nicht ständig genau aufpasst. Dafür ist der Griff des fertigen Quilts wesentlich weicher, als bei einem eng gequilteten Stück und das Stippeln dauert natürlich auch nur ungefähr halb so lang. Nach gut 3,5 Stunden war ich damit fertig.





Mit so frischen Farben sollte sich der Frühling doch locken lassen, oder?!

Kommentare:

  1. WOUUWWW... einfach nur WOUUWW!!! Mir gefällt nur das Grün nicht .. aber sei froh sonst wäre ich zu Dir geschlichen und hätte Dich glatt beklaut *zwinker*
    Welches Muster hast du gestippelt?? Und hast du das mit einer sogenannten Longarm gemacht oder mit einer normalen Maschine?? Wenn letzteres, WIE????
    Grüssli

    AntwortenLöschen
  2. Im Meandermuster - allerdings eben großflächiger/großzügiger, als bisher. Gestippelt mit einer Janome Horizon. Untertransport versenkt, Quiltfüßchen/Stopffüßchen dran und los...
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Woooowww der ist schön. Wenn ich sowas immer seh bekomm ich auch Lust zum ausprobieren. ;-) Mal schauen ob ich mich mal traue.
    Bei den Farben muss der Frühling ja bald kommen.
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt er auch supergut. Jetzt mit den anderen Bildern sieht man auch das aufwändige Stippeln auch besser.
    xo V

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt die grüne Seite besser, das ist so entschieden gesetzt.
    Das Stippeln schaut gut aus, das ist keine bloße Vergrößerung der Mäander, du hast zwischen den trotzdem engen Kurven wohl freiere Flächen gelassen. Da entsteht viel mehr Spannung als beim gleichmäßigen Stippeln.
    Und das Ganze in dreieinhalb Stunden? Respekt :)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, superschön geworden, die Rückseite (?) ist auch super toll geworden, Kompliment!

    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Wow, der ist toll geworden ... und ich mag besonders das Grün! Fast noch besser, als die Vorderseite :-)

    AntwortenLöschen