Montag, 24. Januar 2011

Doppelpack...

...gegen Nähunlust, das war meine selbstverordnete Therapie am vergangenen Wochenende.

Man nehme einen bereits erprobten - und für gut befundenen - Schnitt aus einer alten Lieblings-Ottobre (Herbst/Winter 2007) und ein paar gut abgelagerte Stöffchen und beschäftige sich damit eingehend ein paar Stündchen. Und das kommt dann dabei raus:

Zum einen dies...

Feinstgestreifeltes, fludderiges Single-Jersey-Stöffchen

...und zum anderen das...

Uni Interlock, relativ griffig, aber schön weich

Geändert habe ich am Schnitt nur die Position der Raffung, die war im Original für mich ca.5cm zu weit oben.
Bei der Verarbeitung der Knopfleiste hab ich's mir ein bisschen einfacher gemacht als in der Beschreibung: Die dafür vorgesehenen (mit Vlieseline bebügelten) Stoffstreifen habe ich einfach auf die Hälfte gebügelt und die offenen Kanten des Streifens mit der Ovi zusammen jeweils rechts auf rechts auf die Vorderkanten der Blusenteile genäht. Diese Ovi-Naht sieht man nun zwar, wenn die oberen Knöpfe offen sind, aber das stört mich in diesem Fall nicht.

So richtig gewirkt hat die "Therapie" leider nicht, aber dafür hab ich nun zwei Jersey-Blusen mehr - und 2,5m Stoff weniger - im Schrank. Der nächste Stoffmarkt ist schließlich schon in Sicht, da muss ein bisschen Platz geschaffen werden!

Kommentare:

  1. Die untere Bluse finde ich richtig gut (klar, bei der Farbe...), aber die obere ist wegen der Farbe nicht so mein Ding, ich finde, sie macht dich blaß. Damit hast Du mich an den schon seit St.Nimmerlein kopierten Schnitt erinnert, den muß ich mal wieder rauskramen.
    Liebe Grüße nach Ganzweitweg!
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Blusen :) Ich sollte wohl doch mal die Ottobres durchwühlen...

    Grüße
    nane

    AntwortenLöschen
  3. Eine Nähunlust derart produktiv zu überbrücken finde ich sehr beachtlich! Den Trick wüßte ich gerne.
    Grüße V

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gelungen! Ich hätte mich aufgrund meiner Oberweite nie getraut, diesen gerade am Busen gerafften Schnitt zu wählen! Aber nun überlege ich und habe das Gefühl, dass man damit den "Stier bei den Hörnern" packt und dass gerade die Hervorhebung der Brustpartie sehr schön sein kann! Deine Blusen und Fotos mit dir drin beweisen es!

    Toll!!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen