Mittwoch, 2. Mai 2012

Quilt No. 6 / 2012

Der zweite Quilt aus diesem LayerCake wird ein Herren-Geschenk. Die zurückhaltenden Stoffmuster und Farben in Kombination mit dem klaren, schlichten Quiltmuster und viel Naturweiß bilden einen zeitlosen, frischen Gesamteindruck, der mich immer wieder neu begeistert.

Eine kleine Widmung fand auch noch ihren Platz...
Und auf der Rückseite kommt das partielle Quilting besonders schön zur Geltung.

Vom Zeitaufwand her ein echter Blitzquilt!
Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass ich damit auch den Geschmack des Beschenkten treffe...

Kommentare:

  1. Toll! Gefällt mir richtig gut. Aber wie ist das mit dem sehr unterschiedlichen Quilting? Gibt das nicht "harte" und "weiche" Stellen?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Diese Anordnung der HST hab ich so noch nicht gesehen ,super.L.G.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Heike,
    ich bin etwas verwirrt und muss dich das einfach mal fragen: wieso kommt dein Kommentar bei mir als email an? Nun hatte ich gerade das Gefühl, dieses blogger-System leidlich verstanden zu haben, aber wohl doch nicht.
    Ich bin noch so neu und offensichtlich auch blind. Du hast mir 2 Kommentare geschrieben, einen auf die London-Tasche. Der ist im Blog zu lesen. Den anderen auf "Anna im Kleinformat", der ist im Blog nicht zu lesen, kam aber als email. Kannst du sagen, warum das so ist, welche Funktion ich vielleicht falsch bediene? Kann man irgendwo auf dem Blog die email-Adresse lesen oder leitet google das weiter? Antworten konnte ich jedenfalls nicht...
    Die Sache mit dem partiellen Quilting werde ich mal ausprobieren, ich habe bisher nur wenige große Quilts genäht und dabei immer auf möglichst gleichmäßige Verteilung der Qulitflächen geachtet. Mit den "harten" Quilts habe ich auch so meine Probleme, also ist alles eh' etwas lockerer. Mal sehen, wie sich das auf die Haltbarkeit auswirkt. Deine Variante sieht aber echt gut aus, sie verschafft den Flächen noch eine extra Struktur, der Rhombenquilt sieht von hinten auch so schön aus.
    Und übrigens: DANKE! Dein Verweis auf die London-Anna hat dazu geführt, dass es plötzlich Besucher auf meinem noch so leeren Blog gibt, und das freut mich natürlich! Danke.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen