Freitag, 11. Mai 2012

Kleines Gepäck - Teil 3

Okay - dieser Shopper ist WIRKLICH groß! Eigentlich ist das schon fast Badetaschenformat!
Aber vielleicht ja genau das richtige für den Beutezug in der großen Stadt?!
Innen gibt's ein Flaschenfach...
...einen gepolsterten Träger für den Komfort...
...und auf der Rückseite noch ein zusätzliches Reißverschlussfach für Dinge, die besonders wichtig sind und schnell zur Hand sein müssen.
Die Form des Bodens habe ich leicht abgeändert und das Bodenteil aus Kunstleder wurde im Stoffbruch zugeschnitten, so dass es keine mittlere Naht gibt, die besonders strapaziert und dadurch am schnellsten kaputt gehen würde.

Schnitt: freebook von farbenmix
Fazit: Einfach zu nähen und sehr wandlungsfähig, aber die nächste Alles-Drin nähe ich eine Nummer kleiner!

Kommentare:

  1. Na, dann ist ja das Set komplett! Auf dieser großen Fläche macht der Stadtplan natürlich echt was her. Die Idee mit dem Flaschenfach hab ich so noch nie gesehen, das ist vermutlich praktisch in so einer großen Tasche. Sehr schön!
    Und - ist das Reisefieber nun endgültig ausgebrochen?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Genial, tolle Tasche und die Größe finde ich genau richtig!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Die ist ja wirklich groß, wer weiß für was sie gut sein kann ?!?!
    Die Stoffkombi gefällt mir auch sehr gut.

    lg Stefi

    AntwortenLöschen
  4. also für meine beutezug wäre sie zu klein gewesen.
    warum muss ich aber auch 2 paar schuhe aus london mitbringen. mein mann musste seine eh selber tragen.
    ob man eigentlich mit einer london tasche in london auffällt?
    ich war letztes jahr im august. herrlich. ankommen. sich treiben lassen mit den menschen. der erst tag führte uns an die themse. sonnenschein. glitzerndes wasser. stehimbiss - die londoner gehen sich ihre getränke in den bars selbst holen (wir haben es beobachtet und nachgemacht) und bei dem wetter draußen genießen. ach, war das schön.

    viel spaß
    lg monika

    AntwortenLöschen