Samstag, 10. Juli 2010

Leinenkleid

Zwischendurch ist auch noch ein Sommerkleid entstanden, wie ich es vor zwei Jahren schon einmal genäht habe.
Auch wieder aus Leinen.
Auch wieder in meiner Lieblingsfarbe - Orange.
Nicht spektakulär, aber unkompliziert, luftig und sehr bequem und absolut bürotauglich.
Und ein bisschen kleiner als vor zwei Jahren...
Sogar die Knöpfe vom 2008er-Kleid kamen wieder zum Einsatz. Dort abgeschnibbelt, hier wieder drangenäht. Die sind einfach zu hübsch, um an einem Kleid zu hängen, das nicht getragen wird.



Das Rockteil ist diagonal zum Fadenlauf zugeschnitten, wodurch es schön fällt und mehr Weite suggeriert, als es tatsächlich hat.

Schnitt: Burda Einzelschnitt, den es aktuell nicht mehr gibt
Stoff: meliertes Leinen vom Stoffmarkt Ludwigsburg 2010
Knöpfe: Metall/Emaille - Portofino

Okayokay... hier noch ein altes Foto von den Knöpfen...von 2008...

Kommentare:

  1. Schönes Kleid, wäre auch was für mich, sowohl Schnitt und als auch Farbe, die Knöpfe kann ich leider nicht erkennen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ohh das wäre auch mein Kleid *grins* ... wie kannst du nur etwas mit so einem hohen "Neidfaktor" nähen und einstellen *lach*
    weil.. "habenwill" geht ja nicht mehr ;)

    AntwortenLöschen