Montag, 24. März 2014

Draped Shirt "Elaine" nach Pattydoo

Ja, ich lebe... und nähe noch!

Gestern war mal wieder langersehnter Stoffmarkt in Ludwigsburg und der Nähgenerationenwechsel scheint langsam endgültig ein weiteres Mal vollzogen: Wo ich vor ein paar (gefühlt wenigen) Jahren noch mit der liebsten Nähfreundin verzückt von Stand zu Stand gezogen bin - immer auf der Suche nach den niedlichsten, buntesten Stöffchen für neue Kinderklamotten -, wir uns hin und wieder auf eine kleine Stärkungspause ins Lieblingsrestaurant/Café gesetzt und die erbeuteten Stöffchen begutachteten, da begleitet mich heute nicht mehr die Nähfreundin, sondern die eigene große Tochter, die nun kaum noch benäht werden will, sondern vielmehr lieber selbst die Schere schwingt und die Maschine rattern lässt. Und zwar ganz schön erfolgreich, wie ich (einigermaßen stolz) zugeben muss! Zur Verstärkung hatte die Tochter dann gleich noch eine ebenfalls stoffbegeisterte Freundin dabei und so zogen wir als Kleeblatt durch die Stände, berieten beim Mittagessen die weitere Einkaufsstrategie und hatten einen wunderschönen Tag! Wenigstens DAS ist beim alten geblieben!

Und nach der abendlichen Rückkehr, habe ich sofort noch ein Stöffchen vernäht, denn mit viel Überredungskunst und Mühe - und Unterstützung durch die Tochterfreundin - hatte ich die große Selbernäherin davon überzeugt, ihr ein "Elaine" Shirt nach diesem Ebook nähen zu dürfen. Der Stoff war letztlich dann doch noch abgesegnet worden und durfte zu eben diesem Zweck in meine Tasche wandern... Manchmal muss man die Menschen zu ihrem Glück zwingen!

Kaum war das Shirt fertig und anprobiert, wurde es auch schon spontan zum neuen Lieblingsshirt erklärt. Na, geht doch!!!

Eigentlich ist das Shirt für Streifenstoffe am besten geeignet, da kommt der Faltenwurf dann am besten zur Geltung. Da diese Wellenlinien aber ja auch waagerecht verlaufen, gefällt der Großen dieser Stoff auch ganz prima - und mir sowieso!

Mir gefallen die Ärmel und der Saum am besten mit angenähten Bundstreifen und im Grunde ist das fast genauso schnell genäht, wie einfache Säume. Einzig den Streifen am Halsausschnitt hätte ich noch um einiges mehr dehnen sollen, aber nun soll es so bleiben, wie es ist,... Den Ausschnitt habe ich vergrößert - seitlich jeweils um 3cm, und in der Tiefe auch nochmal 3-4cm.

Kommentare:

  1. Ach, ich wär auch so gern dabei gewesen. Die Stoffmarktrunde mit euch war immer ein Highlight. Nächstes mal wieder, OK?

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für ein tolles Shirt (führe mich doch nicht in Versuchung!)
    Das freut mich sehr für dich, dass du dein Talent an deine Tochter weitergeben kannst. Mein Großkind zeigt sich leider nach kurzer anfänglicher Begeisterung als resistent gegen den Näh-Virus, will aber ebenfalls nicht mehr so gerne benäht werden. ;o)

    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich ja froh das wir sie davon überzeugen konnten dass, das Shirt gut aussieht ;) Lg Toni :)

    AntwortenLöschen