Sonntag, 9. Februar 2014

Simplicity 2145

Meinen Vorsatz, mehr Kleider für mich zu nähen, habe ich angepackt, indem ich mir Anfang des Jahres einen Schwung Simplicity Schnitte in USA bestellt habe. Der Vorteil daran für mich ist eindeutig, dass Simplicity eine ordentliche Auswahl an Schnitten anbietet, in denen extra Schnittteile für größere Oberweiten bereits inkludiert sind. Sehr praktisch, denn da entfällt die aufwändige FBA, die ich ansonsten immer zuerst noch konstruieren muss.

Den ersten Versuch dieses Jahr habe ich dann jedoch mit Schnitt Nr. 2145 gemacht, der zum einen NICHT für größere Oberweiten gedacht und zum anderen eigentlich für gewebte Stoffe konzipiert ist.

Für mich hieß das also, im Oberteil mit Hilfe von Mrs Kathleen Cheethams "Adjust the bust" Tutorial eine FBA durchzuführen. In diesem Fall habe ich im Oberteil einen Brustabnäher eingebaut, wo zuvor überhaupt keiner vorgesehen war.
Mit etwas gutem Willen kann man den Abnäher auf diesem Foto trotz des dominanten Stoffmusters erkennen.

Nachdem ich erst NACH dem Zuschnitt gemerkt habe, dass der Schnitt für Webstoffe empfohlen wird und ich Lycrajersey für mein Modell verwendet hatte, war ich ziemlich skeptisch, ob das Experiment letzlich überhaupt tragbar sein würde.

Et voilà...

Experiment gelungen! Das Kleid ist sehr bequem und die FBA hat den gewünschten Zweck absolut erfüllt. Cheetham sei Dank!
Der Jersey Coupon, den ich verwendet habe, hat leider nicht für ganz lange Ärmel gereicht, daher musste ich mit einem uni Jersey stückeln. Ja, ich weiß: Dunkelblauer Jersey hätte besser gepasst, war aber leider nicht vorhanden. Und da ich das Kleid immer mit dunkelbraunen Stiefeln tragen werde, denke ich, dass auch der dunkelbraune Kombistoff okay ist.
Hinsichtlich des kleinen Wasserfallausschnitts bin ich im Grunde sogar froh, dass ich versehentlich den Jersey gewählt habe, damit fällt der Ausschnitt schön, obwohl er wirklich nicht besonder üppig ist.

Änderungen: Die bereits erwähnte FBA - die Ärmelvariante mit den seitlich abgesteppten Querfalten habe ich in der Weite zum Ärmelsaum hin um 4cm verschmälert, d.h. die Ärmel sind also 8cm enger, als das Original vorsieht! - die Länge des Kleides habe ich um gut 6cm reduziert - den hinteren Halsausschnittbeleg und die Ärmelsaumbelege habe ich aus Webstoff genäht, zwecks Formstabilität. Das war's!

Morgen wird das neue Stück auf seine Bürotauglichkeit getestet!

Kommentare:

  1. Steht Dir super und der Stoff ist toll. Noch schöner fände ich dunklere Strumpfhosen (braun?) dazu.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ja bitte, Strumpfhosen. Du erkältest dich, Kind!
    Ansonsten ist das prima geworden, die Silhouette ist ganz anders als sonst. Passt aber!

    AntwortenLöschen
  3. Bin beim surfen auf Deinem Blog hängen geblieben . Und muss sagen Du machst tolle Sachen . sehen aus wie gekauft . Perfekt :) Das Kompliment wollte ich einfach mal da lassen .
    LG und ein schönes Wochenende wünscht Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Ganz liebe Grüsse aus Brasilien!
    Angelika, Michael und Trolleira

    AntwortenLöschen