Sonntag, 24. November 2013

MARILUZ reloaded

Vor gut 2 1/2 Jahren habe ich die letzten Mariluz' genäht. Damals durfte es noch bunt sein! Diese Zeiten sind nun leider endgültig vorbei...

Grau/beige ist das neue Bunt. Naja, so ist das eben.

Zumindest der Schnitt wird nach wie vor geliebt und so durfte ich also einen neuen Übergangsmantel nähen. Diesmal aus schön unauffälligem beigefarbenem Babycord. Der Sicherheit beim Fahrradfahren wegen habe ich an den Armriegeln, an den vorderen Teilungsnähten im Schulterbereich und an den Kanten der gefakten Pellerine Reflektorpaspeln eingearbeitet, die wirklich SEHR leuchten, sobald entsprechend Licht auf sie fällt. Da die hellgrauen Paspeln ohne Licht kaum auffallen, wurde dieses "Extra" geduldet.

Von vorn:

...und von hinten:

Und bei der Innengestaltung durfte ich mich farbtechnisch dann doch noch ein bisschen austoben :O)

Für den Korpus habe ich Fleece verwendet, für die Ärmel Viskose-Futterstoff - gedoppelt mit Windstopperfolie -, damit sich der Mantel leicht anziehen lässt.
Etwas Neues habe ich bei diesem Mantel auch ausprobiert: Er hat richtige Paspelknopflöcher bekommen. Tschakka!!!

Leider ist die Jahreszeit für Übergangsmäntel nun schon wieder vorbei, aber sicher passt der Mantel auch nächstes Jahr noch.

Kommentare:

  1. Bei Lu das taupefarbebe Top, du hier auch in Neutralfarben- so ist das Leben mit Teenagern.
    Aber solange das Innenleben noch farbig ist und du dir sorgfältige Verarbeitung so liebevoll machen darfst- da ist alles in Ordnung.
    Das Leben mit den Töchtern ist bunt genug :)

    AntwortenLöschen
  2. Ist das ein toller Mantel! Wir steuern auch schwer auf "greige" zu... Die Reflexpaspeln sind super und das Innenleben ist der Knaller! Zeig ich direkt mal dem Teenie... :-))
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen