Sonntag, 24. November 2013

Stars in your eyes

Der Sternquilt aus diesem Buch hatte es mir gleich beim ersten Durchblättern angetan. Zugegeben, das ist nun schon einige Zeit her, aber gut Ding will Weile haben. Und für besondere Quilts braucht es manchmal auch besondere Anlässe.

Wenn eine wirklich teure Freundin etwas wirklich wichtiges vollendet zum Beispiel, dann ist der Moment für einen solchen Quilt gekommen.

Während die Freundin sich im Endspurt befand und Tag und Nacht an ihrem Ziel arbeitete, habe ich diesen Quilt aus Stoffen genäht, die uns beide an viele Jahre gemeinsamen Nähens für unsere Kinder erinnern. Abend für Abend saß ich an der Vollendung, denn es ist zudem der erste Quilt, den ich von Hand gequiltet habe. Jawohl!
Und nun darf ich - untermauert mit eigenen Erfahrungswerten - sagen, dass es mich zwar wirklich stolz macht, dieses Stück auf diese Weise gefertigt zu haben, ich aber in keiner Weise nun für den Rest meines Quilterdaseins auf diese Methode zurückgreifen werde. Tradition hin oder her - dieses handgequiltete Stück wird aus meiner Hand erst einmal für LANGE Zeit das einzige bleiben.

Der Stars-in-your-eyes ist ca. 170x230cm groß und damit groß genug für ein französisches Bett.

Die weißen Diamonds habe ich alle an den Kanten entlang gequiltet und jeden einzelnen Stern habe ich mit je zwei Quiltnähten im Bereich des zweiten "Rings" versehen. Außerdem habe ich den Rahmen mit schlichten geraden Quiltnähten fixiert.

Hier noch ein paar Details:

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschöner Quilt. Der ist riesig, da kannst du echt stolz sein, was du da alles immer auf dem Schoss hattest beim Quilten. Deine Freundin wird so glücklich sein!!!

    AntwortenLöschen
  2. Und wie glücklich sie ist!!!
    Das meine Heike sowas für mich gemacht hat..... das rührt mich noch immer zu Tränen!
    Bussi

    AntwortenLöschen