Donnerstag, 3. September 2015

Chiffonbluse nach "Meine Nähmode" (4/2015)

Nachdem Frau machwerk letztens das aktuelle Heft von "Meine Nähmode" so gelobt hat, habe ich direkt mal einen genaueren Blick hineingeworfen und siehe da: fand ich doch auf Anhieb einen Schnitt, wie ich ihn schon lange gesucht habe! Ein Schnitt für eine Chiffonbluse, nicht zu kompliziert, aber dennoch mit einem kleinen eingebauten Aha-Effekt, bzw. Hinkucker.

Diese Bluse gibt es im Heft auch wieder in verschiedenen Varianten, mit kurzen und langen Ärmeln, mit gerafften oder schlichten Ärmelsäumen, mit geraffter oder mit längerer, seitlich zipfliger Saumlinie. Und die einzelnen Elemente kann man natürlich kombinieren, wie man eben möchte.

Mir hat auf Anhieb diese Ausschnittlösung gefallen! Ein bisschen was besonderes, aber nicht zu auffällig. Sehr nett!
Da ich unter Chiffonblusen logischerweise immer ein Shirt oder zumindest ein Top trage, habe ich die beiden Fake-Wickelteile vorn nicht - wie im Heft angegeben - an einer Stelle zusammengenäht, um sie am Auseinanderklaffen zu hindern.

Den Saum habe ich mit einem Beleg versehen und ein 1cm breites Gummiband eingezogen. Mit dieser Lösung bin ich momentan allerdings noch nicht ganz glücklich. Bevor ich mich jedoch an eine Änderung mache, werde ich die Bluse erst einmal waschen und die ganze Stärke à la machwerk herausspülen. Mal sehen, wie die Bluse dann fällt...

Aufgrund des gemusterten Stoffs ist das doppellagige Vorderteil leider kaum zu erkennen.... :O(

Kommentare:

  1. Ich bin noch nicht zum Kommentieren gekommen, aber nach Deinem Post hab ich mir gleich mal am nächsten Tag die Zeitschrift geholt! Deine Bluse sieht so hübsch aus, steht Dir! Und in der Nähmode sind mehrere hübsche Schnitte. Wobei ich in der letzten Burda auch einiges fand und mir auch noch ein paar Ami-Schnittmuster bestellt hatte. Wo ich jetzt die Zeit hernehmen soll, das alles zu nähen, weiß der Himmel... ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Die Bluse steht Dir wirklich richtig gut - Farbe, Material, Schnitt: passt!
    Da muß ich wohl doch ins Heft schauen:)
    Liebe Grüße
    Sandra
    p.s.: Danke Dir für Deinen Kommentar, aber der Schnitt ist wirklich so toll, ich kann nix dafür:)
    Mit dem Absteppfaden hatte ich auch schon öfter Probleme, nun erhöhe ich die Fadenspannung - wenn dann Faden und Nadel optimal zueinander passen, habe ich oft Glück :)) Das Foto täuscht, der Bund schließt mit dem Übertritt ab - habs extra fotografiert, find aber keine email-Adresse:))))

    AntwortenLöschen