Dienstag, 17. Februar 2015

Barcode Quilt

Und weil es so schön war, heute gleich noch ein Post!

Ein lieber Freund hat sich einen neuen Sessel in ORANGE zugelegt.
Passend zum neuen Sessel wünschte er sich einen neuen Quilt, nachdem der erste, den er vor einiger Zeit von mir geschenkt bekam, heißgeliebt und in ständigem Gebrauch ist - aber nun farblich eben leider nicht mehr optimal passt.

Diesmal hatte er konkrete Wünsche:
Zum einen die Farbe - orange sollte drin sein, naheliegend, bei DEM Sessel.
Zum anderen das Muster - schlichte, gepatchte Streifen, eben das klassische coin-Muster -
Und außerdem sollte VIEL weiß drin sein.

Meine Stoffwahl fiel auf "SHAMAN" von Parson Gray. Wie ich finde, einmal auf's neue eine tolle "Männer"-Stoffkollektion, die ich in diesem Fall mit ein paar Unis Kona-Cotton ergänzt habe.

Als Mustergrundlage diente mir ein Ausschnitt eines Barcodes, den ich einfach entsprechend vergrößert habe - daher der Name des Quilts.

Nachdem ich von den schönen orangen Stoffen noch einiges übrig hatte, habe ich diesmal auch die Rückseite entsprechend gestaltet, so dass der Quilt im Grunde nun zwei Vorderseiten hat, weil ich gar nicht weiß, welche nun eigentlich die schönere ist. Schlicht und grafisch sind sie beide...

Gequiltet habe ich auf der Seite mit den coin-Stapeln die weißen Streifen und zwar in eckigem Meanderstippling, was ich ziemlich anstrengend fand. Aber der Gesamteindruck gefällt mir prima - auch, oder vielleicht vor allem nach dem ersten Waschen.

Und nun ab mit diesem Post zum "Creadienstag"!

Kommentare:

  1. ein gelungener ideenreicher Männerquilt
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein beeindruckender Quilt geworden! Zum Einen die Stoffwahl - ganz toll für einen Mann. Und Deine Gestaltung mit zwei "Vorderseiten" ist einfach Klasse.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz toller "Männerquilt". Schöne Farben, sehr modernes Design und super gequiltet. Ich hab dieses Mäander-Quilten , sowohl Schlangenlinien als auch eckig, bisher nur bei kleineren Projekten gemacht. Und auch da fand ich es ganz schön anstrengend und in-die-Schultern-gehend. Aber es sieht halt sehr gut aus und passt einfach perfekt zu eher grafischen Patchwork-Mustern.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen